Wie Viel Alkohol Darf Man Am Steuer Haben?

Wie Viel Alkohol Darf Man Am Steuer Haben
Welche Promillegrenzen auch für Radfahrer gelten – Nicht nur am Autosteuer, auch  auf dem Sattel eines Fahrrads gibt es Promillegrenzen die eingehalten werden müssen. Die konkreten Promillegrenzen für Radfahrer sind aber  weniger streng  als bei Autofahrern.

  • Generell gilt: Ein Radfahrender ist  ab einem Promillewert von 1,6  nicht mehr legal auf seinem Fahrrad;
  • Wenn man diese Promillegrenze überschreitet und dabei angehalten wird, erwartet einen ein Bußgeld, drei Punkte in Flensburg und außerdem eine Anordnung zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung;

Sollte man diese Untersuchung nicht bestehen, ist  möglicherweise auch der Führerschein weg , falls man einen hat. Doch auch bei niedrigeren Promillewerten kann ein Radfahrer strafrechtlich belangt werden: Sollte die Fahrweise auffällig sein oder sogar ein Unfall entstehen, kann eine Strafanzeige inklusive härterer Strafen fällig werden.

  • Die Promillegrenze beim Autofahren liegt bei 0,5-Promille. Bis zu diesem Wert darf man sein Kraftfahrzeug straffrei lenken, wenn man nicht auffällig fährt oder einen Unfall baut. Hier wird von einer  relativen Fahruntüchtigkeit  gesprochen und es wird als eine Ordnungswidrigkeit angesehen. Überschreitet man die Promillegrenze von 1,09, spricht man von  absoluter Fahruntüchtigkeit  und das Vergehen wird als eine Straftat geahndet.
  • 0,8 Promille befindet sich in dem Rahmen von 0,5  bis 1,09 Promille, in dem das Fahren eines Autos als  Ordnungswidrigkeit  angesehen wird. Wenn man nicht durch einen gefährlichen Fahrstil auffällt oder einen Unfall baut, muss man 500 Euro zahlen und bekommt zwei Punkte in Flensburg und dazu noch einen Monat Fahrverbot.
  • Generell ist es so, dass es sich von Mensch zu Mensch unterscheidet, ab welcher Menge Alkohol man welchen Promillewert hat. Hier spielen unter anderem Faktoren wie Alter, Gewicht und auch vorher aufgebaute Alkoholtoleranz eine Rolle. In jedem Fall kann man aber davon ausgehen, dass  schon nach zwei großen Bieren (je 0,5 Liter) der Promillewert von 0,5  erreicht ist.

Wie viel sind 0 5 Promille?

Wie hoch ist die Strafe für Alkohol am Steuer und wie viel Promille darf man haben beim Fahren?

Bußgeldtabelle zur 0,5-Promille-Regelung

Alkoholverstoß Bußgeld Punkte
1. Verstoß gegen die 0,5 -Promillegrenze 500 € 2
2. Verstoß gegen die 0,5 -Promillegrenze 1000 € 2
3. Verstoß gegen die 0,5 -Promillegrenze 1500 € 2
Gefährdung des Verkehrs unter Alkoholeinfluss 3

.

Wie viel Promille habe ich nach 2 Bier?

Promillerechner: Promille-Wert berechnen am Beispiel von Bier – Wie Viel Alkohol Darf Man Am Steuer Haben Mit der Promille-Formel können Sie im Promillerechner Ihren eigenen Cocktail berechnen Wie viel Promille eine Person nach einem Bier hat, lässt sich pauschal nicht sagen. Unterschiedliche Faktoren wie das Alter , das Körpergewicht , die Körpergröße etc. einen Einfluss auf die Berechnung des Promille-Werts haben. Außerdem ist entscheidend, wie viel Bier Sie getrunken haben und wie viel Liter die Flasche oder das Glas jeweils fasste.

Entscheidend ist weiterhin, wie viel Volumenprozent ein Bier hat. Wie viel Promille hat ein Bier ? Der durchschnittliche Alkoholgehalt eines Bieres liegt ungefähr bei 5 % vol. – aufgrund des vergleichsweise niedrigen Alkoholgehalts wird der Einfluss von Bier auf den Alkoholspiegel häufig unterschätzt.

Wie viel Promille hab ich nach einem Bier ? Nach einem Bier (0,5 Liter) liegt der Promillewert in der Regel noch unter 0,5 Promille , das heißt Sie dürfen noch fahren. Ein Wert von 0,3 Promille wird nach einem Bier aber üblicherweise schon überschritten.

Das heißt, setzen Sie sich nach einem Bier hinter das Steuer eines Fahrzeugs und werden fahrauffällig oder es kommt zu einer Gefährdung, kann hier schon der Führerschein auf dem Spiel stehen. Laut Promillerechner können schon zwei Bier dafür sorgen, dass ein Promillewert von 0,5 erreicht wird und das Autofahren nicht mehr erlaubt ist.

Ich habe 3 Bier getrunken: Wieviel Promille hab ich jetzt? Nach drei Bier könnte der Alkohol-Promille-Wert bereits bei über 1,1 liegen. Wenn Sie also nach drei Bier noch fahren, könnte das in jedem Fall den Führerscheinentzug bedeuten.

Wie viel Wein bis 0 5 Promille?

Alkohol im Körper – Nach der Aufnahme des Alkohols flutet dieser vom Magen ins Blut an (Anflutungsphase bzw. Resorption). Die maximale Alkoholkonzentration im Blut ist nach etwa einer Stunde erreicht (mind. 20 Min. , max. 2 Std. Danach erfolgt der lineare Abbau des Alkohols im Wesentlichen in der Leber (tlw.

  1. schon im Magen) mit einer Abbaurate von 0,1 bis über 0,25 Promille pro Stunde (Abbauphase bzw;
  2. Elimination);
  3. Die Abbaugeschwindigkeit kann nicht beeinflusst werden, weder durch Schlaf noch durch Aktivität;

Der Abbau erfolgt durch Oxidation zu Azetaldehyd und im zweiten Schritt zu Azetat (Essigsäure) mittels zweier Enzymsysteme: – Das Alkoholdehydrogenase-System (ADH) – Das mikrosomale Äthanol-Oxidations-System (MEOS) In sehr geringem Ausmaß wird Alkohol auch durch die Atemluft ausgeschieden. Mit einem Klick zur NACHSCHULUNG anmelden: Einfach zur NACHSCHULUNG anmelden oder gratis anrufen: 0800 216 200 Mit einem Klick zum VERKEHRSPSYCHOLOGISCHEN TEST anmelden: Einfach klicken oder gratis anrufen: 0800 216 200 .

Wie viel Promille hat man nach 0 5 Liter Bier?

Also gesunder Mann mit 80kg erreicht man bereits nach einem großen Bier ( 0, 5l ) einen Blutalkoholwert von 0,3 Promille.

Wie viel Promille hat man mit 5 Bier?

Wie viel Promille Alkohol nach einem Bier mit Promillerechner ermitteln – Um herauszufinden, wie viel Promille Sie nach einem Bier haben, können Sie einen Online-Promillerechner verwenden.

  • Wir haben den Rechner der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) verwendet: Alkohol? Kenn dein Limit.
  • Dort geben Sie folgendes ein: Ihr Alter, Ihre Größe, Ihr Gewicht und wann Sie wie viel Alkohol getrunken haben.
  • Laut dem Promillerechner hat ein 80 kg schwerer Mann nach 0,5 Litern Bier einen Promillewert von 0,3.
  • Bei einer 60 kg schweren Frau sind es bereits 0,4 Promille.

Wie viel kann ich trinken und fahren?

Mit so viel Promille dürfen Sie noch fahren – In Deutschland gelten 0,5 Promille als Grenze für das Fahren ohne Strafe. Jedoch müssen Sie bereits darunter mit Bußgeldern rechnen, wenn Sie auffällig fahren oder einen Unfall verursachen. Hier wird angenommen, dass Sie in Folge des Alkoholkonsums nicht mehr in der Lage sind, das Fahrzeug ordnungsgemäß zu steuern.

Für LKW-Fahrer gilt übrigens offiziell ebenfalls die 0,5-Promille-Grenze, wobei viele Arbeitgeber den Alkoholgenuss ebenso verbieten wie die Unternehmen im Personenverkehr. Ab 1,1 Promille gelten Sie als fahruntauglich.

Wenn Sie einen Mietwagen fahren, kann es sein, dass die Versicherung bei Alkoholkonsum nicht einspringt und Sie hohe Kosten tragen müssen. Außerdem kann eine Versicherungbei Konsum von Alkohol eine Teilschuld unterstellen. Daher ist es ratsam, beim Fahren gar keinen Alkohol zu trinken.

Wie schnell sind 3 Bier abgebaut?

Wie lange braucht ein Bier zum abbauen? – Die Ein-Glas-Regel hilft, die eigene Verkehrstüchtigkeit besser einschätzen zu können. Als durchschnittlicher Verkehrsteilnehmer mit über 60 kg Körpergewicht könnte man nach einer Mahlzeit entweder 0,5 Liter Bier, ¼ Glas Wein oder 4 cl Schnaps konsumieren und wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit unter der 0,5-Promille-Grenze.

See also:  Wann Muss Ich Die Kfz Steuer Bezahlen?

Die Werte verstehen sich als Richtwerte. Sollten Sie deutlich weniger Körpergewicht, gesundheitliche Beschwerden oder einen leeren Magen haben, könnten Ihre individuellen Promille-Werte abweichen. Der Körper benötigt zum Abbau des Alkohols etwa 3 Stunden.

Ein Glas Bier oder Wein wäre danach abgebaut. Nun kann also ein weiteres Glas konsumiert werden ohne die 0,5-Promille-Grenze zu überschreiten. Beispiel für die Ein-Glas-Regel:

Stunden seit dem ersten Getränk Gläser Wein/Bier
gerade eben 1 Glas
vor 3 Stunden 2 Gläser
vor 6 Stunden 3 Gläser

.

Wie viel Promille hat man nach einem Wodka Shot?

Formel: – Berechnungsmethode * wählen (optional) Widmark Widmark/Seidl Watson.

Wie viel Promille bis man stirbt?

Alkohol im Blut: Was passiert bei wie viel Promille? – Alkohol ist kein Helfer in der Not Foto:  picture-alliance / picture-alliance/chromorange Am Münchner Hauptbahnhof griffen Polizisten einen Mann mit 6,5 Promille auf. Was passiert im Körper, wenn man Alkohol trinkt? Der Mann lag orientierungslos am Boden, konnte sich nur noch schemenhaft an die vergangenen Stunden erinnern. Am Münchner Hauptbahnhof fand eine Polizeistreife am Dienstag einen 61-Jährigen aus dem sächsischen Zwickau , der völlig betrunken zusammengebrochen war.

Bei der Messung des Atemalkoholwerts ergab sich ein unglaublicher Wert – 6,52 Promille. Wie kann ein Mensch einen solchen Wert überhaupt überleben? Für Kleinkinder seien schon 0,5 Promille Blutalkohol lebensgefährlich, heißt es auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Wie Suchtmediziner betonen, werden extreme Werte über fünf Promille in der Regel nur von schweren Alkoholikern erreicht. Bei anderen Menschen reichten schon Werte von zwei bis drei Promille, damit es zu schwersten Vergiftungserscheinungen bis hin zur Bewusstlosigkeit kommt.

Bei Alkoholikern sei der Körper an große Mengen Alkohol gewöhnt. Irgendwann brauche er sie sogar, um normal zu funktionieren. Die BZgA hat in einer Liste zusammengestellt, was bei wie viel Promille im Körper passiert.

Ab 0,3 Promille: Die Sehleistung verschlechtert sich leicht, Konzentration, Reaktionsvermögen und Urteilsfähigkeit sind vermindert. Im Gegenzug steigt die Risikobereitschaft. Ab 0,8 Promille: Wir können uns kaum noch konzentrieren, die Sehleistung kann auf bis zu nur noch 25 Prozent sinken.

Es kommt zum sogenannten „Tunnelblick”. Die Reaktionszeit vermindert sich um 30 bis 50 Prozet. Gleichgewichtsstörungen können auftreten. Die Hemmschwelle sinkt stark. Personen neigen mit diesem Wert zur Selbstüberschätzung.

1,0 bis 2,0 Promille: Neben Gleichgewichtsstörungen treten Verwirrtheit und Sprechstörungen auf. Unsere Orientierung ist stark eingeschränkt. Es kommt zu gesteigerter Enthemmung und dem Verlust der Kritikfähigkeit. Die Aggressionsbereitschaft verstärkt sich.

  1. 2,0 bis 3 Promille: Starke Gleichgewichts- und Konzentrationsstörungen treten auf;
  2. Es kommt zu Verwirrtheit und Erbrechen;
  3. Das Reaktionsvermögen ist stark herabgesetzt;
  4. Gedächtnis- und Bewusstseinsstörungen treten auf;

ab 3 Promille: Der Körper kühlt aus. Es ist nur noch schwache Atmung vorhanden. Reflexlosigkeit und Gedächtnisverlust treten auf. Es kann zu Bewusstlosigkeit kommen. ab 4 Promille: Es besteht akute Lebensgefahr. Lähmungen treten auf, ebenso wie unkontrollierte Ausscheidungen.

Der Betrunkene kann ins Koma fallen. Es kann zum Atemstillstand und letztendlich zum Tod kommen. Wie erwähnt, können bei Alkoholikern noch weit höhere Werte gemessen werden. Den Negativrekord soll im Jahr 2004 ein 45 Jahre alter Pole aufgestellt haben.

Bei dem Mann soll laut einer polnischen Nachrichtenagentur ein Wert von 12,3 Promille gemessen worden sein. Der 45-Jährige überlebte. ( tok ).

Wie viel Promille hat man nach einem Glas Wein?

Wein selbst hat keine Promille. Er enthält Alkohol , der in Volumenprozent (Vol. -%) angegeben wird. (Details siehe Fragestellung “Wie viel Prozent Alkohol enthält Wein?” ) In Promille (‰) wird die Konzentration des Alkohols im menschlichen Blut nach dem Konsum alkoholhaltiger Getränke angegeben.

Dabei bedeutet eine Blutalkoholkonzentration (BAK) von 1 ‰, dass 1 Kilogramm Blut 1 Gramm reinen Alkohol enthält. Die Blutalkoholkonzentration lässt sich mithilfe der sogenannten Widmark-Formel berechnen.

Maßgeblich sind dabei das Körpergewicht und der Anteil der Körperflüssigkeit, der bei Männern und Frauen unterschiedlich ist; bei Männern liegt er bei ca. 68 Prozent, bei Frauen bei ca. 55 Prozent. Wichtig ist darüber hinaus, den Alkoholgehalt und die Menge des konsumierten Getränks zu kennen.

Wie viel Promille habe ich nach 1 Liter Bier?

Rechenbeispiel : Wie viel Promille habe ich nach zwei Litern? –

  • Timo Schillinger
  • 17. 09. 08, 00:00 Uhr

Man sollte vorsichtig sein, mit Formeln, die einem vorgaukeln, wie hoch die Alkoholkonzentration im Blut sein soll. Das verführt zu vorschnellen Schlüssen. Theoretisch lässt sich die Blutalkoholkonzentration aber sehr wohl berechnen. Zum Beispiel mit der Widmark-Formel, entwickelt von dem gleichnamigen schwedischen Chemiker. Voraussetzung: das Körpergewicht und die Alkoholmenge sind bekannt.

  1. Dann gilt folgendes: Männer: Alkoholmenge in Gramm/(Körpergewicht in kg * 0,7) Frauen: Alkoholmenge in Gramm/(Körpergewicht in kg * 0,6) Bei der Berechnung der Alkoholmenge ist zu beachten, dass bei alkoholischen Getränken der Alkoholgehalt in Volumenprozent angegeben wird und in Gramm umgerechnet werden muss, dabei hat ein Milliliter Alkohol ein spezifisches Gewicht von 0,8;

Wer einen Liter Bier mit 5 Prozent Alkoholgehalt trinkt, nimmt 50 Milliliter Alkohol zu sich. Spielt man das einmal für einen 75 Kilogramm schweren Mann durch und setzt der Einfachheit halber fünf Volumenprozent in die Formel ein, ergibt sich für den Biertrinker ein Promillewert von rund 0,76 für eine Maß.

Trinkt er zwei, hat er rund 1,53 Promille im Blut. Von dem Wert muss man allerdings rund 15 Prozent, denn nicht der gesamte Alkohol gelangt ins Blut. Bleiben 1,3 Promille. Wenn man nun annimmt, dass die Person fünf Stunden auf dem Oktoberfest verweilt und pro Stunde etwa 0,15 Promill abbaut, was dem wissenschaftlichen Durchschnittswert entspricht, kommt er auf etwa 0,55 Promille.

Fahrtüchtig ist er damit noch nicht.

Wie viel Promille hat man nach 2 Flaschen Wein?

FAQ: Promillerechner – Wie viel Promille hat man nach einer Flasche Wein? Der individuelle Promillewert ist von verschiedenen Faktoren abhängig (z. Geschlecht und Gewicht, Volumenprozent des Weines). Es ist daher möglich, nach einer Flasche Wein 1,5 bis 1,6 Promille zu haben.

  1. Nach wie viel Bier hat man 0,5 Promille? Auch hier ist der Promillewert von diversen Faktoren abhängig;
  2. Es ist möglich, dass Sie 0,5 Promille nach 1 bis 2 Bier erreichen;
  3. Der Promillerechner kann ein genaueres Ergebnis liefern;

Wie lange dauert es, bis der Körper den Alkohol wieder abgebaut hat? Wann Alkohol im Körper abgebaut ist, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Pro Stunde werden aber ca. 0,1 Promille Alkohol abgebaut. ( 48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 von 5) Loading.

See also:  Welche Versicherungen Kann Man Von Der Steuer Absetzen 2020?

Wie lange dauert es bis 2 Promille abgebaut sind?

Wie lange dauert es, bis ich wieder nüchtern bin? – Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Wann der Alkohol restlos abgebaut ist und du wieder nüchtern bist, hängt von verschiedenen Voraussetzungen ab. Zum Beispiel von der konsumierten Alkoholmenge, deinem Alter und Gewicht und ob du vorher etwas gegessen hast.

  • Ein kleines Glas Bier wird also von einer Frau mit 55 Kilogramm in ca;
  • drei Stunden abgebaut, von einem Mann mit 80 Kilogramm in ein bis zwei Stunden;
  • Ein Beispiel: Wenn du einen biologisch weiblichen Körper hast, 55 Kilogramm wiegst und innerhalb von drei Stunden vier kleine Gläser Bier und zwei kleine Gläser Schnaps trinkst, hast du ungefähr 1,2 Promille Alkohol im Blut;

In dem Fall dauert es ungefähr zwölf Stunden, bis der Alkohol restlos abgebaut ist. Vor allem, wenn du am Straßenverkehr teilnehmen musst, solltest du diese Rechnung kennen. Denn bis du wieder mit dem Auto fahren darfst, muss der Alkohol zu 100 Prozent wieder abgebaut sein.

Wie viel Alkohol um 1 Promille zu haben?

Blutalkoholspiegel – Werden Blutproben auf Ethanol (Alkohol) untersucht, wird das Messergebnis in Promille angegeben. 1 Promille entspricht 1 g Alkohol pro kg Blut. Dabei wird davon ausgegangen, dass 1 Liter Blut 1 Kilogramm wiegt.

Wie viel Promille nimmt man pro Stunde ab?

Die Abbaurate in der Leber verläuft linear und beträgt unabhängig von der konsumierten Menge ca. 0,1 g Alkohol pro Kilogramm Körpergewicht in der Stunde (ca. 0,13 Promille ). Das entspricht bei einem 80 kg schweren Mann ungefähr der in einem kleinen Glas Bier (0,2 l) enthaltenen Alkoholmenge.

Wie viel Promille habe ich nach 1 Liter Bier?

Rechenbeispiel : Wie viel Promille habe ich nach zwei Litern? –

  • Timo Schillinger
  • 17. 09. 08, 00:00 Uhr

Man sollte vorsichtig sein, mit Formeln, die einem vorgaukeln, wie hoch die Alkoholkonzentration im Blut sein soll. Das verführt zu vorschnellen Schlüssen. Theoretisch lässt sich die Blutalkoholkonzentration aber sehr wohl berechnen. Zum Beispiel mit der Widmark-Formel, entwickelt von dem gleichnamigen schwedischen Chemiker. Voraussetzung: das Körpergewicht und die Alkoholmenge sind bekannt.

  1. Dann gilt folgendes: Männer: Alkoholmenge in Gramm/(Körpergewicht in kg * 0,7) Frauen: Alkoholmenge in Gramm/(Körpergewicht in kg * 0,6) Bei der Berechnung der Alkoholmenge ist zu beachten, dass bei alkoholischen Getränken der Alkoholgehalt in Volumenprozent angegeben wird und in Gramm umgerechnet werden muss, dabei hat ein Milliliter Alkohol ein spezifisches Gewicht von 0,8;

Wer einen Liter Bier mit 5 Prozent Alkoholgehalt trinkt, nimmt 50 Milliliter Alkohol zu sich. Spielt man das einmal für einen 75 Kilogramm schweren Mann durch und setzt der Einfachheit halber fünf Volumenprozent in die Formel ein, ergibt sich für den Biertrinker ein Promillewert von rund 0,76 für eine Maß.

  1. Trinkt er zwei, hat er rund 1,53 Promille im Blut;
  2. Von dem Wert muss man allerdings rund 15 Prozent, denn nicht der gesamte Alkohol gelangt ins Blut;
  3. Bleiben 1,3 Promille;
  4. Wenn man nun annimmt, dass die Person fünf Stunden auf dem Oktoberfest verweilt und pro Stunde etwa 0,15 Promill abbaut, was dem wissenschaftlichen Durchschnittswert entspricht, kommt er auf etwa 0,55 Promille;

Fahrtüchtig ist er damit noch nicht.

Wie viel Promille habe ich nach einer Flasche Bier?

FAQ: Promillerechner – Wie viel Promille hat man nach einer Flasche Wein? Der individuelle Promillewert ist von verschiedenen Faktoren abhängig (z. Geschlecht und Gewicht, Volumenprozent des Weines). Es ist daher möglich, nach einer Flasche Wein 1,5 bis 1,6 Promille zu haben.

Nach wie viel Bier hat man 0,5 Promille? Auch hier ist der Promillewert von diversen Faktoren abhängig. Es ist möglich, dass Sie 0,5 Promille nach 1 bis 2 Bier erreichen. Der Promillerechner kann ein genaueres Ergebnis liefern.

Wie lange dauert es, bis der Körper den Alkohol wieder abgebaut hat? Wann Alkohol im Körper abgebaut ist, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Pro Stunde werden aber ca. 0,1 Promille Alkohol abgebaut. ( 48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 von 5) Loading.

Wie viel Promille habe ich nach einem Glas Wein?

Wein selbst hat keine Promille. Er enthält Alkohol , der in Volumenprozent (Vol. -%) angegeben wird. (Details siehe Fragestellung “Wie viel Prozent Alkohol enthält Wein?” ) In Promille (‰) wird die Konzentration des Alkohols im menschlichen Blut nach dem Konsum alkoholhaltiger Getränke angegeben.

  1. Dabei bedeutet eine Blutalkoholkonzentration (BAK) von 1 ‰, dass 1 Kilogramm Blut 1 Gramm reinen Alkohol enthält;
  2. Die Blutalkoholkonzentration lässt sich mithilfe der sogenannten Widmark-Formel berechnen;

Maßgeblich sind dabei das Körpergewicht und der Anteil der Körperflüssigkeit, der bei Männern und Frauen unterschiedlich ist; bei Männern liegt er bei ca. 68 Prozent, bei Frauen bei ca. 55 Prozent. Wichtig ist darüber hinaus, den Alkoholgehalt und die Menge des konsumierten Getränks zu kennen.

Wie viel Promille hat ein Schnapsglas?

…. also welche Menge an Alkohol (noch) in seinem Blut sein kann. Sie müssen dazu wissen,

  • wie viele Volumenprozente (Vol. %) Alkoholgehalt die von Ihnen konsumierten Getränke hatten (steht auf der Flasche),
  • welche Mengen davon Sie jeweils getrunken haben, also beispielsweise
    • wie viele Gläser Bier (á 0,25 Liter, 0,3 Liter oder 0,5 Liter) und/oder
    • wie viele Gläser Wein (á 0,1 Liter, 0,2 Liter oder 0,25 Liter) und/oder
    • wie viele Gläser Sekt (á 0,1 Liter) und/oder
    • wie viele einfache Schnäpse (á 2 Zentiliter (cl) = 20 Milliliter),
  • Ihr aktuelles Körpergewicht in Kilogramm,

und

  • vor wie vielen Stunden Sie mit dem Trinken begonnen haben.
  1. Schritt:

Als erstes errechnen Sie, wie viele Gramm reiner Alkohol in den von Ihnen konsumierten Getränken insgesamt enthalten waren.

  • Dazu multiplizieren sie die Volumenprozent (Vol. %) Alkoholgehalt, die auf der Flasche angegeben sind, mit 0,8, also
    • wenn Sie Bier getrunken haben und auf der Flasche Bier angegeben ist 5 Vol. %, multiplizieren Sie 5 Vol. % mit 0,8 = 4 oder/und
    • wenn Sie Wein getrunken haben und auf der Flasche Wein angegeben ist 12 Vol. %, multiplizieren Sie 12 Vol. % mit 0,8 = 9,60 oder/und
    • wenn Sie Sekt getrunken haben und auf der Flasche angegeben ist 12 Vol. %, multiplizieren Sie 12 Vol. % mit 0,8 = 9,60 oder/und,
    • wenn Sie Schnaps getrunken haben und auf der Flasche Schnaps angegeben ist 40 Vol. %, multiplizieren Sie 40 Vol. % mit 0,8 = 32.

Die sich aus den jeweiligen Multiplikationen ergebenden Produktwerte sind

  • die Gramm reiner Alkohol,
  • die in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) der jeweiligen Getränke enthalten sind,
See also:  Wann Darf Man Alkohol Am Steuer Trinken?

so dass Sie jetzt wissen, dass enthalten sind,

  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Bier (mit 5 Vol. % Alkoholgehalt) 4 Gramm Alkohol,
  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Wein (mit 12 Vol. % Alkoholgehalt) 9,60 Gramm Alkohol,
  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Sekt (mit 12 Vol. % Alkoholgehalt) 9,60 Gramm Alkohol und
  • in 100 Milliliter Schnaps (mit 40 Vol. % Alkoholgehalt) 32 Gramm Alkohol.
  1. Schritt:

Da Sie jetzt wissen, wie viele Gramm Alkohol in jeweils 100 Milliliter (= 0,1 Liter) der von Ihnen konsumierten Getränke enthalten sind, können Sie auch errechnen, wie viele Gramm Alkohol insgesamt in den von Ihnen konsumierten Getränken enthalten waren. Beispiel: Hätten Sie getrunken,

  • 2 Gläser Bier á 0,5 Liter (= insgesamt 1 Liter = 1000 Milliliter mit 5 Vol. % Alkoholgehalt), wären, da in 100 Milliliter Bier 4 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 1000 Milliliter Bier enthalten gewesen,
    • 10 x 4 Gramm Alkohol = 40 Gramm Alkohol

zusätzlich

  • 1 Glas Wein (á 0,25 Liter = 250 Milliliter), wären, da in 100 Milliliter Wein 9,60 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 250 Milliliter Wein enthalten gewesen,
    • 2,5 x 9,60 Gramm Alkohol = 24 Gramm Alkohol

und zusätzlich noch

  • 2 einfache Schnäpse á 2 cl (= insgesamt 40 Milliliter), wären, da in 100 Milliliter Schnaps 32 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 40 Milliliter Schnaps enthalten gewesen,
    • 0,4 x 32 Gramm Alkohol = 12,80 Gramm Alkohol,

so dass in den 2 Halben Liter Bier, dem Glas Wein á 0,25 Liter sowie den 2 einfachen Schnäpsen á 0,2 cl insgesamt also enthalten gewesen wären,

  • 40 + 24 + 12,80 = 76,80 Gramm Alkohol.
  1. Schritt:

Haben Sie errechnet wie viele Gramm Alkohol insgesamt in den von Ihnen konsumierten Getränken enthalten waren, so müssen Sie nun Ihr sogenanntes reduziertes Körpergewicht bestimmen. Dazu multiplizieren Sie Ihr aktuelles Körpergewicht in Kilogramm,

  • wenn Sie ein Mann sind, mit 0,7, was, wenn Sie beispielsweise ein 80 Kilogramm schweren Mann wären,
    • 56 Kilogramm (= 80 Kilogramm multipliziert mit 0,7) ergäbe

und

  • wenn Sie eine Frau sind, mit 0,6, was, wenn Sie beispielsweise eine 55 Kilogramm schwere Frau wären, 33 Kilogramm (= 55 Kilogramm multipliziert mit 0,6) ergäbe.
  1. Schritt:

Mit Hilfe der Widmark-Formel errechnen Sie jetzt aus den insgesamt von Ihnen konsumierten Gramm Alkohol und Ihrem reduzierten Körpergewicht, die Promille. Dazu dividieren Sie

  • die von Ihnen insgesamt konsumierte Menge Alkohol in Gramm (vgl. Schritt 2)
  • durch das reduzierte Körpergewicht (vgl. Schritt 3).

Beispiel: Bei Zugrundelegung der Alkoholbeispielsmengen oben im 2. Schritt, also der 76,80 Gramm Alkohol, ergibt dies

  • bei einem angenommen 80 Kilogramm schweren Mann, wie oben im 3. Schritt,
    • 1,37 Promille (= 76,80 Gramm Alkohol dividiert durch 56 Kilogramm)

und

  • bei einer angenommen 55 Kilogramm schweren Frau, wie oben im 3. Schritt,
    • 2,33 Promille (= 76,80 Gramm Alkohol dividiert durch 33 Kilogramm).
  1. Schritt:

Von dem für Sie ermittelten Promillewert müssen Sie abziehen zunächst das sogenannte Resorptionsdefizit.

  • Unter dem Resorptionsdefizit versteht man den Teil des getrunkenen Alkohols, der nicht in den Blutkreislauf gelangt und dies sind mindestens 10%.

Geht man von den im 4. Schritt ermittelten Beispielspromillewerten aus (1,37 Promille bei dem Mann und 2,33 Promille bei der Frau), reduzieren sich die Promillewerte somit

  • bei dem Mann auf 1,23 Promille (= 1,37 abzüglich 0,14 (= 10% von 1,37 Promille) und
  • bei der Frau auf 2,10 Promille (= 2,33 abzüglich 0,23 (= 10% von 2,33 Promille).
  1. und letzter Schritt:

Da Sie wissen wollen, wie viele Promille Sie aktuell noch haben, müssen Sie,

  • nachdem der Alkohol im Körper auch wieder abgebaut wird und
  • der Mensch pro Stunde mindestens 0,10 Promille abbaut,

jetzt noch die von Trinkbeginn an bis zur Berechnung verstrichene Zeit berücksichtigen, durch die,

  • infolge des zwischenzeitlichen Alkoholabbaus,

der Promillewert weiter reduziert wird.

  • Dazu multiplizieren Sie die von Ihrem Trinkbeginn an verstrichene Zeit in Stunden mit 0,10 Promille und ziehen diese dann von dem oben im 5. Schritt errechneten Promillewert ab.

Wäre also bei den im 5. Schritt ermittelten Promillewerten (1,23 Promille bei dem Mann und 2,10 Promille bei der Frau) beispielsweise

  • Trinkbeginn um 20. 00 Uhr gewesen und
  • möchten Sie wissen, wie viele Promille Sie um 23. 00 Uhr noch haben,

müssen Sie, nachdem von 20. 00 Uhr bis 23. 00 Uhr 3 Stunden vergangen sind,

  • diese 3 Stunden mit 0,10 Promille multiplizieren und
  • diese 0,30 Promille, die zwischenzeitlich bereits vom Körper wieder abgebaut wurden, noch von den im 5. Schritt errechneten Promillewerten abzuziehen,

so dass sich um 23. 00 Uhr ergäben,

  • bei dem Mann 0,93 Promille (= 1,23 abzüglich 0,30) und
  • bei der Frau 1,80 Promille (= 2,10 abzüglich 0,30).

Übrigens: Nachdem Sie nun berechnet haben,

  • wie viele Promille Sie nach den von Ihnen konsumierten alkoholischen Getränken maximal noch haben können,

können Sie auch noch errechnen,

  • wie viele Promille Sie aufgrund des vorausgegangen Alkoholgenusses noch mindestens

Dazu müssen Sie von den im 4. Schritt ermittelten Promillewerten,

  • von 1,37 Promille bei dem Mann und
  • von 2,33 Promille bei der Frau,

als Resorptionsdefizit abziehen 30 %. Die Promillewerte verringern sich dadurch

  • bei dem Mann auf 0,96 Promille (= 1,37 abzüglich 0,41 (= 30% von 1,37 Promille) und
  • bei der Frau auf 1,63 Promille (= 2,33 abzüglich 0,70 (= 30% von 2,33 Promille).

Ferner müssen Sie von diesen Promillewerten,

  • um den höchst möglichen Alkoholabbau ausreichend zu berücksichtigen,

noch abziehen,

  • nicht wie im 6. Schritt oben lediglich 0,1 Promille pro Stunde ab Trinkbeginn, sondern

0. 20 Promille pro Stunde von Trinkbeginn an sowie als einmaligen Sicherheitszuschlag (nochmals) 0,20 Promille. Dadurch reduzieren sich,

  • bei einem Trinkbeginn um 20. 00 Uhr und
  • wenn Sie wissen möchten, wie viele Promille Sie um 23. 00 Uhr mindestens noch haben,

die Promillewerte,

  • nachdem von 20. 00 Uhr bis 23. 00 Uhr 3 Stunden vergangen sind,

um 0,80 Promille (= 3 x 0,20 Promille + 0,20 Promille)

  • auf noch mindestens 0,13 Promille (= 0,96 abzüglich 0,80) bei dem Mann und
  • auf noch mindestens 0,83 Promille (= 1,63 abzüglich 0,80) bei der Frau.

Fazit: Sie wissen jetzt, dass,

  • unter Zugrundelegung der obigen Trinkmengen sowie der Körpergewichte, um 23. 00 Uhr,

der Mann

  • noch mindestens 0,13 Promille hat,
  • allerdings auch noch 0,93 Promille haben kann

und die Frau

  • noch mindestens 0,83 Promille hat,
  • möglicherweise aber auch noch 1,80 Promille haben kann.
Adblock
detector