Welche Versicherung Als Beamter?

Welche Versicherung Als Beamter
Die wichtigsten Versicherungen für Beamte – Hier ein Überblick zu den 5 wichtigsten Versicherungen für Beamte:

Private Krankenversicherung Absicherung gegen Dienstunfähigkeit Diensthaftpflichtversicherung Rechtsschutzversicherung, besonders wichtig für Lehrer, Polizisten und ähnliche Berufe Private Unfallversicherung für bestimmte Berufsgruppen mit entsprechender Gefährdung wie Polizei, Feuerwehr usw.

Wie funktioniert diekrankenversicherung für Beamte?

So funktioniert die Krankenversicherung für Beamte. Als Beamter erhalten Sie von Ihrem Dienstherrn eine Beihilfe. Durch diese werden zwischen 50 und 80 Prozent der Behandlungskosten übernommen. Wie hoch die Erstattung ausfällt, hängt von der individuellen Lebenssituation ab. In der Regel erhalten Beamte 50 Prozent Beihilfe.

Wie wählt man die richtige Absicherung für Beamte?

Berufsunfähigkeit – Das Beamtenrecht kennt den Begriff der Berufsunfähigkeit nicht. Beamten werden stattdessen dienstunfähig geschrieben. Das Problem dabei: Um dienstunfähig geschrieben zu werden, müssen wesentlich weniger Voraussetzungen erfüllt werden, als für eine Berufsunfähigkeit.

Dies bedeutet, dass bei einer vorliegenden Dienstunfähigkeit der jeweilige Beamte nicht zwangsläufig auch berufsunfähig ist. Daher ist für Beamte eine normale Berufsunfähigkeitsversicherung nicht ausreichend. Die entsprechende Versicherung muss durch den Zusatz der Dienstunfähigkeit ergänzt sein. Durch die niedrigeren Voraussetzungen ist das Risiko einer Dienstunfähigkeit wesentlich größer als das einer Berufsunfähigkeit.

Beamte haben daher sogar ein erhöhtes Risiko, ihren Arbeitsplatz aufgrund einer Erkrankung zu verlieren. Die Absicherung der Arbeitskraft ist daher für Beamte eine der wichtigsten Versicherungen. Bei der Wahl der Versicherung bzw. des Tarifes sollte nicht nur der Preis eine Rolle spielen.

  • Denn für die Leistungen im Versicherungsfall sind in erster Linie die Versicherungsbedingungen entscheidend.
  • Diese können sich je nach Gesellschaft und Tarif gravierend unterscheiden.
  • Wer hier vorher an der falschen Stelle gespart hat, erhält nur unzureichende oder im schlimmsten Fall gar keine Leistungen.
See also:  Steuer 16 Prozent Ab Wann?

Der Beamte sollte sich deshalb vor Abschluss der Versicherung durch einen unabhängigen Fachmann beraten lassen.

Ist die gesetzlichekrankenversicherung für Beamte sinnvoll?

Nur in bestimmten Fällen, beispielsweise bei einer sehr großen Familie mit mehreren Kindern, ist die gesetzliche Krankenversicherung für Beamte sinnvoll. Bei Leistung und Service liegen die Vorteile der PKV für Beamte ebenfalls klar auf der Hand.

Was ist eine Diensthaftpflichtversicherung für Beamte?

Diensthaftpflicht – Der Abschluss einer Diensthaftpflichtversicherung ist für Beamte sehr wichtig. Denn im Unterschied zu normalen Arbeitnehmern haftet der Dienstherr nicht für die Schäden, die Beamte bzw. Angestellte des öffentlichen Dienstes während ihrer Dienstzeit verursachen.

Haftbar ist der Beamte/Angestellte selbst — und zwar persönlich und unbegrenzt! Gerade Berufe wie Lehrer oder Polizist haben ein höheres Gefahrenpotenzial als erwartet. Darunter fällt beispielweise wenn einem Lehrer der Unfall während eines Klassenausfluges als Vernachlässigung der Aufsichtspflicht ausgelegt wird.

Auch ein Verwaltungsangestellter muss für die — häufig nicht geringen — finanziellen Schaden aufkommen, wenn er eine falsche Entscheidung trifft. Wie auch die private Haftpflichtversicherung ist die Diensthaftpflichtversicherung eine Versicherung, die unbedingt abgeschlossen werden sollte und zudem nicht viel kostet.

Adblock
detector