Was Kostet Eine Oldtimer Versicherung?

Was Kostet Eine Oldtimer Versicherung
Günstiger Kfz-Versicherungsschutz: Haftpflichtversicherungen für Oldtimer kosten zwischen 40 und 110 Euro im Jahr. Bei Berechnung der Versicherungsbeiträge spielen weder Schadenfreiheitsrabatte noch Typ- oder Regionalklassen eine Rolle.

Welche Versicherungen versichern Oldtimer?

Für Oldtimer ist eine Kfz-Haftpflicht gesetzlich vorgeschrieben. Die Leistungen der Pflichtversicherung können Sie mit Teilkasko oder Vollkasko als Premium-Schutz freiwillig erweitern. Ab wann Ihr Auto ein Oldtimer ist und Sie es mit H-Kennzeichen versichern können, lesen Sie in den Voraussetzungen.

Wie viel kostet ein Oldtimergutachten?

Die Kosten für ein Gutachten nach § 23 StVZO liegen bei offiziellen Prüfstellen wie dem TÜV bei 80 bis 200 Euro. Unter Umständen zahlen Sie zusätzlich etwa 110 Euro für eine aktuelle Hauptuntersuchung. Für eine Kurzbewertung sollten Sie rund 90 bis 150 Euro einkalkulieren.

Kann man Oldtimer Vollkasko versichern?

Wie sieht es mit Teil- und Vollkasko-Versicherung aus? – Darum geht es den meisten Oldtimer-Besitzern: dass der eigene Wagen gegen Schäden versichert ist. Dafür brauchen sie einen Teil- oder Vollkasko-Schutz für ihren Oldtimer. Mit der Vollkasko ist der Oldtimer auch bei einem selbstverschuldeten Unfall versichert.

Bei einer Oldtimer-Versicherung erstreckt sich der Deckungsumfang auf den Markt- oder Wiederbeschaffungswert. Auch die Beiträge der Kaskoversicherung orientieren sich daran. Bei den Prämien handelt es sich um häufig um Festbeträge. Ein Schadenfreiheitsrabatt kommt nicht zum Tragen. Im Schadensfall werden Versicherte also nicht in der SF-Klasse hochgestuft.

Um die Kaskobeiträge ermitteln zu können, verlangen die Versicherer meist ein Oldtimer-Gutachten (mehr dazu siehe unten). Es ist in jeder Hinsicht eine gute Idee, wenn Oldtimer-Fahrer den Wert ihres Fahrzeugs ermitteln lassen. Andernfalls könne es dem Versicherten im Schadenfall schwerfallen, den Wert seines Fahrzeugs zu belegen.

Adblock
detector