Was Kostet Die Versicherung Für Ein Auto?

Was Kostet Die Versicherung Für Ein Auto
Wie viel kostet die Kfz-Versicherung? – Wie viel die Kfz-Versicherung jährlich kostet, hängt von vielen Punkten ab. Dazu zählen unter anderem Typklasse, Schadenfreiheitsrabatt, Fahrerkreis, gefahrene Kilometer pro Jahr und Zulassungsbezirk. Als Fahranfänger zahlst du deutlich mehr, da dein Unfallrisiko um einiges höher ist.

  • Sparen kannst du aber durch die Übertragung des Schadenfreiheitsrabatts, eine vereinbarte Selbstbeteiligung oder das Versichern des Wagens als Zweitwagen .
  • Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und kommt für Schäden auf, die durch den Betrieb Ihres Fahrzeugs entstanden sind.
  • Teil- und Vollkasko sind dagegen freiwillig: Beide Versicherungen zahlen, wenn dein eigenes Fahrzeug beschädigt wurde.

Das können zum Beispiel Schäden durch einen Wildunfall oder Brand sein. Die Teilkaskoversicherung deckt die gängigsten Schäden ab. Die Vollkaskoversicherung zahlt auch für Schäden wie Vandalismus oder selbst verursachte Unfallschäden am Auto. Mit letzterer bist du auf der sicheren Seite, aber nicht unbedingt auf der günstigen. Mit der richtigen Versicherung sparst du dir bei Schäden am Auto hohe Kosten. © gettyimages/Daisy-Daisy Kfz-Versicherung für den VW Golf V: Eine genaue Zahl zu nennen, ist wegen der vielen Punkte, die das Thema beeinflussen, nicht möglich. Die Kosten können zwischen 100 und über 1.000 Euro im Jahr liegen.

Wie viel kostet es einen Wagen zu versichern als Fahranfänger?

KFZ-Versicherung erklärt: Was wirklich wichtig ist!

Was kostet die Autoversicherung für Fahranfänger? – Eine Kfz-Versicherung für Fahranfänger kostet bis zu 1.000 Euro pro Jahr, in Sonderfällen sogar noch etwas mehr. Einsteiger zahlen im Vergleich zu anderen Autofahrern die höchsten Beiträge.

Adblock
detector