Was Kann Ich Alles Von Der Steuer Absetzen 2016?

Was Kann Ich Alles Von Der Steuer Absetzen 2016
Außergewöhnliche Belastungen für Steuerzahler – Viele Bürger haben 2015 viel Geld für neue Zähne, Pflege, Therapien oder Behandlungen bei Ärzten, Heilpraktikern und Logopäden ausgegeben. Das gehört aufgelistet, außerdem alles, was verordnet wurde, von Medikamenten übers Augenlasern bis zu Rollstühlen, Brille, Einlagen oder Hörgeräten.

Auch die Kosten für Taxi oder Kuren gehören dazu. Die Rechnungen sind zwar nach wie vor nicht ab dem ersten Cent absetzbar. Ein individueller, laut Finanzamt „zumutbarer” Eigenanteil muss vom Steuerzahler selbst getragen werden.

Dennoch bleibt häufig ein Betrag übrig, der Steuerabzug bringt. Was Kann Ich Alles Von Der Steuer Absetzen 2016 Quelle: Infografik Die Welt Neue Chancen gibt es, dass sich hohe außergewöhnliche Belastungen, über mehrere Jahre verteilt, absetzen lassen. Dafür klagen Eltern, die wegen der schwerbehinderten Tochter ihr Haus umbauen mussten. Sie wollen knapp 166. 000 Euro, über drei Jahre verteilt, geltend machen. Der Bundesfinanzhof muss jetzt urteilen, ob das geht (VI R 36/15). Auch die finanzielle Unterstützung an nahe Angehörige ist absetzbar.

Wer Unterhalt an Lebensgefährten zahlt oder an seine Eltern, kann bis zu 8472 Euro für 2015 absetzen (118 mehr als 2014). Dasselbe gilt für Eltern, die das ganze Jahr über ihr Kind unterstützt haben, für das kein Kindergeld mehr floss.

Vom 8472-Euro-Höchstbetrag gehen aber Einkünfte des Kindes ab, die über 624 Euro liegen. Muss ein Angehöriger krankheitsbedingt ins Pflegeheim, lässt sich auch das absetzen. Keinen Abzug gibt es mehr für Zivilprozesskosten. Wer Scheidungskosten hatte, sollte diese jedoch unbeirrt in die Steuer packen, rät Erich Nöll, Geschäftsführer des Bundesverbands der Lohnsteuerhilfevereine (BDL).

Was kann ich alles von der Steuer absetzen Checkliste 2016?

Was kann man alles von der Steuer absetzen Checkliste?

Was kann man steuerlich absetzen privat?

Unter bestimmten Voraussetzungen lassen sich auch private Kosten als Sonderausgaben von der Steuer absetzen. Dazu zählen Beiträge für Versicherungen, Spenden und Unterhaltszahlungen. Beiträge für die Basis-Krankenversicherung und Pflegeversicherung sind nach Einkommensteuergesetz, kurz EStG, voll abzugsfähig.

Kann man die GEZ von der Steuer absetzen?

Was kann man von der Steuer absetzen?

Du kannst bis zu 1. 000 Euro monatlich als Unterkunftskosten steuerlich geltend machen. Darunter fallen auch die Rundfunkgebühren.

Kann man Gas Wasser Strom absetzen?

Welche Nebenkosten kann ich in der Steuererklärung angeben? – Arbeiten in der eigenen Wohnung sowie rund um Haus und Garten, für die Dienstleister oder Handwerker beschäftigt werden, sind nämlich laut § 35a EStG steuerlich begünstigt. Das gilt nicht nur, wenn Du diese Arbeiten selbst in Auftrag gibst, sondern auch, wenn Dein Vermieter den Auftrag erteilt.

Haushaltsnahe Aufwendungen werden unterteilt in haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerkosten. Auch Deine Nebenkostenabrechnung enthält solche absetzbaren Kosten.

Zu den haushaltsnahen Dienstleistungen , die Du als Mieter absetzen kannst, zählen z. :

  • Reinigung von Hausflur und Zubehörräumen (Dachboden, Waschküche etc. )
  • Gartenpflege
  • Schneeräumdienste und Straßenreinigung auf dem Grundstück
  • Hausmeisterdienste
  • Fensterputzer
  • Schädlingsbekämpfung

Zu den absetzbaren Handwerkerleistungen gehören:

  • Schornsteinreinigung
  • Arbeiten an Dach, Fassaden, Böden, Garagen, Innen- und Außenwänden
  • Beseitigung von Vandalismus (z. Graffitis)
  • Asbestsanierung
  • Reinigung von Rohren und Dachrinnen
  • Reparatur und Wartung von Heizung, Fahrstuhl, Feuerlöscher, Rauchmelder, Elektro-, Gas- und Wasserinstallationen und Gemeinschaftsmaschinen (z. Waschmaschine und Trockner)
  • Aufstellen eines Baugerüsts
  • Austausch von Heizungszählern
  • Pflasterarbeiten auf dem Grundstück
  • Überdachung von Terrassen oder Stellplätzen für PKWs und Fahrräder
  • Trockenlegung und Sanierung des Mauerwerks

Bei all diesen Posten kannst Du die Arbeitskosten, Fahrtkosten und Ausgaben für Verbrauchsmittel und Maschinen steuerlich geltend machen. Materialkosten kannst Du allerdings nicht von der Steuer absetzen. Tipp: Das Ablesen von Verbrauchszählern (Strom, Gas, Wasser, Heizung) und Erstellen einer Abrechnung ist für Mieter nicht steuerlich begünstigt. Vermieter können die Kosten aber als Werbungskosten absetzen.

Deine private Miete und Nebenkosten wie Strom, Wasser, Heizung und Grundsteuer kannst Du als Mieter hingegen nicht absetzen. Anders sieht es allerdings aus, wenn Du ein häusliches Arbeitszimmer in Deiner Wohnung nutzt.

Dann kannst Du auch diese Nebenkosten zusammen mit Deiner Miete anteilig als Werbungskosten in Deiner Steuererklärung geltend machen. Das gilt auch für Selbstständige – bei ihnen werden Werbungskosten „Betriebsausgaben” genannt (nicht zu verwechseln mit den Betriebskosten in Deiner Nebenkostenabrechnung).

Auch für einen beruflich bedingten Zweitwohnsitz bei doppelter Haushaltsführung gilt, dass Kosten der Wohnung – also Miete und Nebenkosten – in der Steuererklärung geltend gemacht werden können, und zwar in einer Höhe von bis zu 1.

000 Euro monatlich, unabhängig davon, ob Du Mieter oder Eigentümer der Wohnung bist.

See also:  Wie Wird Ein Lebenslauf Aufgebaut?

Wie kommt man über 1000 Euro Werbungskosten?

So überspringst du die 1. 000 Euro-Grenze – Deine Werbungskosten setzen sich aus vielen Einzelposten zusammen. Gemeinsam ist ihnen, dass die Kosten beruflich veranlasst sein müssen. Kommst du bei deren Addition auf mehr als 1. 000 Euro, wirkt sich jeder Euro über dieser Grenze direkt steuermindernd aus. Hier steckt besonders viel Potenzial:

  • Kilometerpauschale
  • Fortbildungskosten
  • Zweitwohnung

Wo kann man Kfz Haftpflicht von der Steuer absetzen?

Private Nutzung des Autos – Wer sein Auto ausschließlich privat nutzt, kann die Autoversicherung im Rahmen der Sonderausgaben als sonstige Vorsorgeaufwendungen von der Steuer absetzen. Als Angestellter kann man so die Beiträge bis zu einem Höchstbetrag von 1.

  • 900 Euro anrechnen lassen;
  • Für Selbstständige liegt der maximale Betrag bei 2;
  • 800 Euro;
  • Man kann in der Steuererklärung auch die Kfz-Versicherung mehrerer Fahrzeuge eintragen;
  • Allerdings zählen zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen auch Kranken-, Pflege- sowie Unfallversicherung, sodass der Maximalbetrag meistens bereits erreicht ist;

Für die Versicherung eines Zweitwagens können in der Regel also keine Ersparnisse erzielt werden. Selbst die Kfz-Versicherung des Erstwagens hat oft keine steuerliche Auswirkung. Ob Du den Höchstbetrag bereits erreicht hast, kannst Du in Zeile 25 Deiner Lohn­steuer­bescheinigung unter „Arbeitnehmer­beiträge zur gesetzlichen Kranken­versicherung” überprüfen. Sichere Dein Auto mit unserer ausgezeichneten Autoversicherung für alle Fälle ab und spare Geld, indem Du die Kfz-Haftpflichtversicherung von der Steuer absetzt.

Welche Versicherung ist von der Steuer absetzbar?

Zu den Versicherungen, die Privatpersonen bei der Steuer angeben können, gehören alle Vorsorgeaufwendungen. Hierzu zählen Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Haftpflichtversicherung, Risikolebensversicherung, Unfallversicherung sowie Leistungen zur Zusatzversorgung wie die Riester-Rente.

Wo das Finanzamt nicht so genau hinschaut?

Typische Berufsbekleidung absetzen – Nicht jede Kleidung, die Sie im Beruf tragen, ist deswegen gleich typische Berufskleidung. Wie der Name schon sagt: die Kleidung muss berufstypisch sein. Dass Sie Ihre Kleidung ausschließlich für den Beruf gekauft haben reicht nicht aus. Zur Berufskleidung gehören zum Beispiel:

  • Schutzbekleidung jeder Art, z. Labormäntel, Arbeitskittel, Sicherheitsschuhe;
  • Uniformteile bei Uniformträgern und Dienstkleidung mit Dienstabzeichen;
  • Sportkleidung bei Sportlehrern ;
  • weiße Hosen, Hemden und Blusen ohne Emblem bei Mitarbeitern eines Metzgereibetriebes
  • weiße Berufskleidung bei Heilberufen;
  • weiße Kittel sowie weiße Arztjacken bei Ärzten;
  • Modische weiße Oberbekleidung bei Friseuren.

Wenn Sie einen Beruf ausüben, bei dem Sie spezielle Berufskleidung tragen, können Sie entweder die tatsächlich entstandenen Kosten absetzen oder eine Pauschale.

  • Abzugsmöglichkeit: 150 Euro – 200 Euro pauschal
  • Einzutragen: Anlage N unter Aufwendungen für Arbeitsmittel, Zeile 42

Kann ich jedes Jahr einen Laptop absetzen?

Sofortabschreibung für Computer und Software ab 2021 – Deine Ausgaben rund um den beruflich genutzten Computer darfst Du künftig unbegrenzt auf einen Schlag steuerlich absetzen. Das Bundesfinanzministerium hat die Abschreibungsregeln für Computer rückwirkend zum 1.

  • Januar 2021 geändert;
  • In einem Schreiben vom 26;
  • Februar 2021 hat es festgelegt, dass ab 2021 die Nutzungsdauer von Computern, Peripheriegeräten (Drucker, Monitore, Kameras und dergleichen) und Software  einheitlich nur noch ein Jahr beträgt und die gesamten Ausgaben in unbegrenzter Höhe abschreibbar sind;

Bislang mussten die Kosten für einen Computer auf drei Jahre und für spezielle Software sogar auf fünf Jahre verteilt werden. Für Anschaffungen rund um den Computer wirkt sich ab 2021 die GWG-Betragsgrenze nicht mehr begrenzend aus. Ab der Steu­er­er­klä­rung 2021 kannst Du als Arbeitnehmer von der neuen Abschreibungsregel profitieren.

Ein Beispiel: Du arbeitest im Homeoffice und kaufst im Laufe des Jahres 2021 einen Laptop für 1. 200 Euro. Du kannst dann den gesamten Betrag als Werbungskosten in Deiner Steu­er­er­klä­rung 2021 ansetzen.

Hättest Du diesen Laptop bereits im Juli 2020 gekauft, kannst Du in Deiner Steu­er­er­klä­rung 2020 nur 200 Euro (wegen der monatsgenauen Abschreibung 6/12 Monate * 1. 200 Euro/3 Jahre) ansetzen, die verbliebenen 1. 000 Euro aber in Deiner Steu­er­er­klä­rung 2021.

Im nächsten Jahr kannst Du also den Restwert komplett absetzen, Du musst es aber nicht. Hat der Computer beim Kauf im Jahr 2020 höchstens 800 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer gekostet, dann darfst Du ihn als geringwertiges Wirtschaftsgut bereits in der Steu­er­er­klä­rung 2020 in voller Höhe absetzen.

Falls Du ihn auch privat nutzt, dann darfst Du aber nur die Hälfte als Werbungskosten absetzen. Wenn Du einen höheren beruflichen Anteil deklarierst, könnte das Finanzamt einen Nachweis verlangen. Die neue Digital-Afa sorgt dafür, dass Du mit Ausgaben rund um Deinen Computer recht leicht den Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 1.

See also:  Gmbh Wie Viele Gesellschafter Mindestens?

Wie oft Handy von Steuer absetzen?

Fazit: Handy von der Steuer absetzen – Sowohl Selbstständige als auch Arbeitnehmer können die Kosten für ein privates Handy von der Steuer absetzen. Voraussetzung ist, dass sie ihr privates Handy auch beruflich nutzen. Arbeitnehmer können bis zu 20 % ihrer Ausgaben für die Anschaffung und die laufenden Kosten pauschal als Werbungskosten ohne Vorlage von Belegen steuerlich geltend machen.

Wird die berufliche Nutzung durch Einzelnachweise dokumentiert, können sie sogar den nachgewiesenen Betrag in voller Höhe von der Steuer absetzen. Für Selbstständige gelten ähnliche Regelungen und Voraussetzungen.

Allerdings setzen sie ihre Ausgaben für Handy und Internet als Betriebsausgaben ab. Dadurch verringert sich das zu versteuernde Einkommen und damit die Höhe der Einkommensteuer. Ein Handy, dass zu 100 % beruflich genutzt wird, kann entsprechend in voller Höhe von der Steuer abgesetzt werden. .

Kann man eine neue Waschmaschine von der Steuer absetzen?

Renovierung und Montage – Rechnungen für Renovierungen, Ausbesserungen und Modernisierungen können anteilig von der Steuer abgesetzt werden. Der Staat berücksichtigt 20 Prozent der Kosten von maximal 6000 Euro, also 1200 Euro. Mieter und Hausverwalter kommen ebenso wie Eigentümer in den Genuss der Steuererleichterung.

Kann man den TÜV von der Steuer absetzen?

Kann ich TÜV-Kosten von der Steuer absetzen? – Jährlich können bei der Steuer zahlreiche Kosten abgesetzt werden. Die Kosten der Hauptuntersuchung als solche fallen allerdings nicht darunter. Seit 2009 gilt die sogenannte Pendlerpauschale ab dem ersten Kilometer, wodurch einige Kosten steuerlich geltend gemacht werden können.

Gefahrene Kilometer ab der Haustür bis hin zum Arbeitsplatz werden mit einem Pauschalbetrag von 0,30 Euro je Kilometer angesetzt. Es darf die einfache Fahrt berechnet werden. So ergibt sich dann der Betrag, der steuerlich abgesetzt werden kann.

Damit sind dann alle Kosten abgegolten. Eine Berücksichtigung der TÜV-Kosten ist somit nicht möglich. Besondere Regeln gelten hingegen für Menschen mit Behinderung – insbesondere dann, wenn Merkzeichen im Ausweis vorhanden sind. Weitere Antworten auf die drängendsten TÜV-Fragen finden Sie hier: TÜV – Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Kann man eine professionelle Zahnreinigung steuerlich absetzen?

Gesund bleiben Die professionelle Zahnreinigung ist eine wichtige Vorsorge gegen Zahnkrankheiten. Erfahren Sie, wie sie abläuft, warum sie wichtig ist und was sie kostet. Maik Luziga 05. 02. 2020 – aktualisiert am 22. 05. 2022 5 Min Lesezeit

  • Die professionelle Zahnreinigung ist eine wichtige prophylaktische Maßnahme gegen Karies und Parodontose.
  • Die professionelle Zahnreinigung ist nicht im gesetzlichen Leistungskatalog enthalten. Das heißt, diese empfehlenswerte Vorsorge zahlen Sie im Regelfall komplett selbst. Im Einzelfall erhalten Sie von Ihrer GKV freiwillige Zuschüsse.
  • Sie können die professionelle Zahnreinigung als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend machen. Die Kosten müssen eine zumutbare Belastung überschreiten, um absetzbar zu sein.
  • Die meisten Zahnzusatzversicherungen erstatten Erwachsenen Prophylaxe-Behandlungen, zu denen auch die professionelle Zahnreinigung gehört.

Die beste Zahnbehandlung ist die, die man gar nicht erst braucht. Deswegen empfehlen Zahnärzte, mindestens einmal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung machen zu lassen. Mit dieser Vorsorgemaßnahme lassen sich sowohl Schmerzen und hohe Zahnarztrechnungen vermeiden. Unter einer professionellen Zahnreinigung versteht man das besonders gründliche Reinigen der Zähne durch einen Zahnarzt oder durch geschultes Fachpersonal.

Dabei werden auch die Stellen erreicht, an die Sie bei einer normalen Zahnreinigung zuhause nicht herankommen, wie die Zahnzwischenräume, die feinen Rillen in den Kauflächen (Fissuren) und die zugängliche Oberfläche der Zahnwurzel.

Bei der professionellen Zahnreinigung entfernen Spezialisten mit verschiedenen Instrumenten hartnäckigen Zahnbelag und Verfärbungen. Die Zähne werden poliert und geglättet, damit sich Bakterien weniger leicht festsetzen können. Zum Schluss werden die Zähne mit einem fluoridhaltigen Gel behandelt, was den Zahnschmelz härtet und die Zähne widerstandsfähiger gegen Karies macht.

  1. Die Behandlung dauert etwa eine Stunde;
  2. Während der genaue Ablauf von Praxis zu Praxis variieren kann, sind die einzelnen Bestandteile im Wesentlichen die gleichen;
  3. Trotzdem können die Behandlungskosten sehr unterschiedlich ausfallen: Zwischen 60 und 150 Euro kostet eine Behandlung;

Die Prophylaxe bezeichnet alle Behandlungen und Maßnahmen, die Krankheiten vorbeugen. Eine professionelle Zahnreinigung ist ein wichtiger Bestandteil der Prophylaxe, aber nicht die einzige Behandlung, die Sie zur Erhaltung Ihrer Zahngesundheit vornehmen können. Eine vollständige Prophylaxe besteht aus folgenden Bausteinen:

  • Die Anamnese. Diese Bestandsaufnahme dient zur Bestimmung des sogenannten Zahnstatus, also des gesundheitlichen Zustandes Ihrer Zähne. Um zu bestimmen, ob schon Krankheiten entstanden sind und wo sich vielleicht Kariesherde verstecken, lässt der Zahnarzt Sie einen Fragebogen ausfüllen, untersucht die Zähne gründlich, macht nötigenfalls Röntgenaufnahmen oder eine Speichel- und Keimanalyse.
  • Das Beratungsgespräch. Dabei werden die Ergebnisse der Voruntersuchung besprochen. Sie werden individuell beraten und erfahren, wie sich die Gesundheit Ihrer Zähne aktiv von Ihnen beeinflussen lässt. Dazu gehört zum Beispiel eine Ernährungsberatung oder Hilfe bei dem Umgang mit Zahnseide und Interdentalbürsten.
  • Die professionelle Zahnreinigung. Gründliches Reinigen, Polieren und Versiegeln (Fluoridierung) der Zähne durch Spezialisten.
  • Die Vereinbarung eines Folgetermins je nach Gesundheitszustand Ihrer Zähne.
See also:  Was Passiert Wenn Ich Mehr Kilometer Fahre Als In Der Versicherung Angegeben?

Fragen Sie in Ihrer Zahnarztpraxis nach, welche Leistungen dort in der prophylaktischen Zahnbehandlung enthalten sind. Obwohl sie wichtiger Bestandteil der Zahnpflege ist, gehört die professionelle Zahnreinigung nicht zu den gesetzlichen Regelleistungen, die von den Krankenkassen bezahlt werden. Sie ist Bestandteil der allermeisten Zahnzusatzversicherungen. Je nach Tarif können Sie sich die professionelle Zahnreinigung voll oder anteilig erstatten lassen, natürlich auch bei der SIGNAL IDUNA.

  • Der Tarif ZahnEXKLUSIV(pur) erstattet zum Beispiel 100 % der Kosten für Ihre Prophylaxe;
  • Und das sogar ohne jährliche Begrenzung – auch für Kinder und Jugendliche;
  • Grundsätzlich gilt: Sie können alle Zahnarztkosten als »außergewöhnliche Belastungen« von der Steuer absetzen, wenn sie nicht von der Krankenkasse oder der Zahnzusatzversicherung übernommen werden;

Um sich steuermildernd auszuwirken, müssen diese Kosten jedoch die sogenannte »zumutbare Belastung« überschreiten. Was als zumutbar gilt, wird individuell berechnet und hängt von Faktoren wie Familienstand, Kinderzahl und Einkommen ab. Wenn Sie wissen wollen, wie sie Ihre Zahnarztkosten in Ihrer Steuererklärung angeben, erfahren Sie das hier.

Haben Sie eine Zahnzusatzversicherung, dann müssen Sie sich darüber ohnehin keine Sorgen machen, denn in den meisten Tarifen ist eine professionelle Zahnreinigung pro Jahr inklusive. Wenn Sie die Prophylaxe und die professionelle Zahnreinigung ernst nehmen und mindestens einmal im Jahr einplanen, haben Sie bereits einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Zahngesundheit geleistet.

Diese Behandlung ist eine zentrale Maßnahme zur Vorbeugung der häufigsten Zahnerkrankungen und schützt somit nicht nur vor Zahnschmerzen, sondern auch vor hohen Zahnarztrechnungen als Folge von Karies und Parodontose. Kranke Zähne können einen Menschen krank machen.

Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Mundgesundheit und dem allgemeinen Gesundheitszustand. So können sich Entzündungen der Mundhöhle auf den ganzen Körper auswirken und das Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erhöhen.

Deshalb ist es wichtig, seine Zähne möglichst lange gesund zu halten. Hierzu gehört neben der regelmäßigen Zahnpflege und einer ausgewogenen Ernährung die Kontrolluntersuchung und professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt. .

Kann man Netflix von der Steuer absetzen?

Weitere Informationen zum Thema Streamingdienste absetzen – Kein Abzug in der Einkommensteuererklärung Streamingdienste, mit denen Musikdaten oder Videodaten als Datenstrom über das Internet auf die Geräte der Nutzer übertragen werden, werden immer beliebter.

Zu den bekanntesten Musik-Streamingdiensten zählen Aldi Life Musik, Amazon Prime Music, Ampya, Apple Music, Deezer, Google Play Music, Juke, Musicload, Napster, Qobuz, Simfy, SoundCloud, Spotify, Tidal.

Als Video-Streamingdienste sind insbesondere Amazon Prime, Maxdome, Netflix, Sky Online oder Watchever bekannt. Die Kosten für diese Streamingdienste sind in der Steuererklärung nicht zu berücksichtigen. Voraussetzung für eine Absetzbarkeit wäre ein objektiver Zusammenhang zwischen der Nutzung des Streamingdienstes und der beruflichen Tätigkeit des Arbeitnehmers.

Wo kann man Kfz Haftpflicht von der Steuer absetzen?

Private Nutzung des Autos – Wer sein Auto ausschließlich privat nutzt, kann die Autoversicherung im Rahmen der Sonderausgaben als sonstige Vorsorgeaufwendungen von der Steuer absetzen. Als Angestellter kann man so die Beiträge bis zu einem Höchstbetrag von 1.

900 Euro anrechnen lassen. Für Selbstständige liegt der maximale Betrag bei 2. 800 Euro. Man kann in der Steuererklärung auch die Kfz-Versicherung mehrerer Fahrzeuge eintragen. Allerdings zählen zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen auch Kranken-, Pflege- sowie Unfallversicherung, sodass der Maximalbetrag meistens bereits erreicht ist.

Für die Versicherung eines Zweitwagens können in der Regel also keine Ersparnisse erzielt werden. Selbst die Kfz-Versicherung des Erstwagens hat oft keine steuerliche Auswirkung. Ob Du den Höchstbetrag bereits erreicht hast, kannst Du in Zeile 25 Deiner Lohn­steuer­bescheinigung unter „Arbeitnehmer­beiträge zur gesetzlichen Kranken­versicherung” überprüfen. Sichere Dein Auto mit unserer ausgezeichneten Autoversicherung für alle Fälle ab und spare Geld, indem Du die Kfz-Haftpflichtversicherung von der Steuer absetzt.

Was kann ich alles von der Steuer absetzen Checkliste 2021 PDF?

Adblock
detector