Was Bedeutet Schutzbrief Bei Kfz Versicherung?

Was Bedeutet Schutzbrief Bei Kfz Versicherung
Was ist ein Kfz-Schutzbrief? Der Kfz-Schutzbrief garantiert im Notfall einen Anspruch auf Pannenhilfe inklusive Abschleppdienst. Ist das Auto nicht mehr fahrtüchtig, werden außerdem auf Reisen die Kosten für einen Mietwagen (Pkw) übernommen.

Wird Abschleppen von der Versicherung bezahlt?

KFZ Schutzbrief – Erklärung

Unfallbedingte Abschleppkosten nach einem Unfall: Wer zahlt diese überhaupt? – Sollte nach einem Unfall das Fahrzeug nicht mehr fahrfähig sein oder bestehen begründete Zweifel an der Verkehrssicherheit des Kfz, muss dieses abgeschleppt werden. Dabei entstehen Abschleppkosten. Doch wer zahlt diese? Was Bedeutet Schutzbrief Bei Kfz Versicherung Abschleppkosten nach dem Unfall: Die Haftpflicht des Schädigers muss diese in der Regel übernehmen. Grundsätzlich müssen sie vom Schädiger erstattet werden . In den meisten Fällen werden die Abschleppkosten von der Versicherung des Unfallverursachers und nicht des Geschädigten übernommen, also von dessen Haftpflichtversicherung , die jeder Fahrzeughalter laut § 1 Pflichtversicherungsgesetz besitzen sollte.

  1. Sollte der Unfall selbstverschuldet sein oder tragen Sie eine Teilschuld , greift in der Regel die Teil- oder Vollkaskoversicherung ein, mit der Sie einen Vertrag geschlossen haben.
  2. Diese Vereinbarungen sind klar von den Schadensersatzansprüchen im Haftpflichtfall zu unterscheiden.
  3. Bezüglich der Abschleppkosten ist die Vollkasko nicht verpflichtet, diese in jedem Falle zu übernehmen.

Die Verhältnismäßigkeit spielt eine zentrale Rolle. Es sollte kein erhebliches Missverhältnis zwischen den Abschleppkosten nach einem Unfall und dem Restwert vom Fahrzeug herrschen.

Adblock
detector